Hotel Felschbach geht neue Partnerschaft ein
Hotel Felschbach geht neue Partnerschaft ein

Auszeichnung für das Hotel-Restaurant Felschbachhof im Kreis Kusel: In Anerkennung eines „erstklassigen Pakets aus gelebter Nachhaltigkeit und Regionalität“ ist das Vier-Sterne-Hotel aus Ulmet zum Partner des Nationalparks Hunsrück-Hochwald gewählt worden. Für Inhaber Stefan Klinck passt die neue Partnerschaft bestens zum eigenen Konzept: „Wir haben uns schon vor Jahren entschieden, einen konsequent nachhaltigen Weg einzuschlagen. Deshalb setzen wir auf eine bio-zertifizierte Küche mit regionalen Lebensmitteln, einen klimapositiven Hotelbetrieb und soziales Engagement.“

Sören Sturm vom Nationalpark sieht in der Kooperation auch eine Möglichkeit, Gäste in einer benachbarten Regionen wie der Pfalz auf den Nationalpark aufmerksam zu machen. „Als Bindeglied zu den Gästen wünschen wir uns vor allem Betriebe, die den Markenkern des Nationalparks so gut aufgreifen, wie es der Felschbachhof tut.“ 100 Gastgeber hatten sich um eine Aufnahme in das Partnernetzwerk des Nationalparks beworben, 48 wurden ausgewählt.

Der Felschbachhof setzt auf ein durchdachtes Nachhaltigkeitskonzept mit regionalen Lieferanten, Kräutern aus eigenem Anbau, Barrierefreiheit und selbst erzeugtem Strom. Das Hotel ist Viabono-zertifiziert und nach dem bundeseinheitlichen System „Reisen für alle“ als barrierefrei eingestuft.